Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.   Unseren Angeboten liegt die jeweils gültige VOB zugrunde.
2.   Die im Angebot genannten Leistungsmengen sind nicht verbindlich. Sie beruhen auf nur überschlägig
      ermittelten Leistungsmengen, falls nicht ausdrücklich etwas anderes zugesichert ist.
      Die Abrechnung erfolgt, wie üblich, nach tatsächlich erbrachter Leistung.
3.   Das Angebot mit allen Bestandteilen bleibt unser geistiges Eigentum. Seine Weitergabe an Mitbewerber
      oder sonstige zweckfremde  Verwendung ist nicht gestattet. Bei Nichtzustandekommen des Auftrages
      ist das Angebot an uns zurückzugeben.
4.   Für den Einsatz von Subunternehmern und/oder Leih-Personal ist keine Zustimmung des Auftraggebers
      erforderlich.
5.   Wir haften nicht für Terminverzögerungen aufgrund verspäteter Bestellung des Auftraggebers.
6.   Bei Wetterbesserung kann die Fortsetzung von witterungsbedingt unterbrochenen Außenarbeiten
      unter Umständen nicht sofort erfolgen.
7.   Tritt nach Abgabe des Angebotes eine Änderung des Tariflohnes, der Werkstoff-Preise oder der
      lohnabhängigen Gemeinkosten ein, so ändert sich für den Teil der Leistung, der erst mindestens vier
      Monate nach Vertragsabschluss erbracht wird, der Angebotspreis entsprechend den nachgewiesenen
      Mehrkosten.
8.   Wir halten uns an dieses Angebot 30 Werktage ab Angebotsdatum gebunden.
9.   Handwerker-Rechnungen sind zahlbar sofort, ohne Abzug.
      Individuell vereinbarte Zahlungsvereinbarungen stehen auf der Rechnung.
10.   Entgegenstehenden Vertragsbedingungen des Auftraggebers wird hiermit ausdrücklich widersprochen.